Die Jugendfeuerwehr Winterlingen
Über uns Ausbildung News / Termine Fotogalerie Intern Fun Links Kontakt
 

Ausbildung

Allgemeine Jugendarbeit

Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung und den Vorbereitungen für die verschiedenen Abzeichen die die Jugendlichen während ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr erringen können, zählen für uns auch alle anderen Freizeitaktivitäten denen Jugendliche in ihrer Freizeit nachgehen. So machen wir auch Sport wie z. B. Fussball, Basketball usw. Da kann es schon mal sein dass wir auch mal Kegeln gehen oder einen Hochseilgarten besuchen.

Feuerwehrtechnische Ausbildung

Ein Ziel der Jugendfeuerwehr ist es Nachwuchs für die aktive Wehr vorzubereiten.
Dafür lernen die Jugendlichen schon von Anfang an den Umgang mit feuerwehrtechnischen Geräten wie dem Strahlrohr oder dem Sanitätsgerät. Im Vordergrund hierbei ist die Sicherheit. Gemäß dem Motto "Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmermehr" achten wir besonders darauf dass die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.
Den größten Teil belegt die Ausbildung zur Brandbekämpfung, aber auch leichte technische Hilfe und Erste Hilfe wird den Jugendlichen vermittelt.
Seit einigen Jahren werden von den Jugendfeuerwehren sogenannte 24 Stunden Übungen oder BF 24 Tage durchgeführt. Dabei halten sich die Jugendlichen für 24 Stunden im Gerätehaus auf, verpflegen sich dort selbst, erhalten Ausbildung und werden ab und zu zu vorbereiteten Übungen "alarmiert" bei denen dann der Ausbildungsstand überprüft wird.
Ein grosses Plus für die Jugendfeuerwehr ist ihr eigenes Ausbildungsfahrzeug. Ein TSF Baujahr 1970.
Dieses Fahrzeug war bis 1998 bei der Abteilung Benzingen im Dienst bevor es dann im Innenraum renoviert und an die Jugendfeuerwehr übergeben wurde.

Leistungsspange

Ein wichtiger Abschnitt während der Jugendfeuerwehrzeit ist die Vorbereitung und der Erwerb des Leistungsabzeichens.
Hierbei müssen die Jugendlichen in einer Gruppe an 5 Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Zu diesen Aufgaben zählen der Aufbau eines Löschangriffs, eine Schnelligkeitsübung, ein Staffellauf, Kugelstoßen und ein Fragenkatalog.
Werden diese Aufgaben erfüllt erhalten die Jugendlichen am Schluß im feierlichen Rahmen die LEistungsspange der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg.

Jugendflamme

Die Jugendflamme ist ein Abzeichen das in drei Stufen unterteilt ist. Sie wurde im Zollernalbkreis das erste Mal 2002 eingeführt und wird seither immer begehrter.
Die Stufen sind jeweils auf verschiedene Altersgruppen abgestimmt und beinhalten neben feuerwehrtechnischem Können auch weitere Kriterien wie Sport, Kultur, Ökologie und Soziales Engagement.
Die Jugendflamme ist das "jüngste" Abzeichen der Jugendfeuerwehren. Da die Leistungsspange erst ab dem
15. Lebensjahr erworben werden kann, das Eintrittsalter in den Jugendfeuerwehren teilweise aber schon bis auf
10 Jahre herab gesetzt wurde, entwickelte man dieses Abzeichen um die Jugendlichen, die noch eine sehr lange Wartezeit bis zum Leitsungsabzeichen abzusitzen hätten, zu motivieren.

 
Vorherige Seite